Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom Zauberlehrling bis zum Erlkönig

3. November 2019, 20:00 - 22:00

40. SIEGBURGER LITERATURWOCHEN+
Die „Shortstories“ der Klassik und Romantik

Ein musikalischer Balladenabend – rezitiert, gesungen, am Klavier gespielt.

In der Literatur versteht man unter der Ballade ein mehrstrophiges Gedicht, dass eine Geschichte erzählt. Diese unterhaltsame und zu Unrecht aus der Mode gekommene Erzählform wurde von vielen klassischen und romantischen Dichtern genutzt, um in knapper Form Geschichten mit einem raffiniert ersonnenen Showdown zu erzählen. Komponisten ließen sich aber auch bei rein instrumentaler Musik von Balladen inspirieren.

Von Brahms über Chopin bis hin zu Debussy wurden Klavierwerke in Balladenform komponiert. Aber vor allem das direkte Vertonen des Textes führte zu der berühmten Komposition des Erlkönigs von Franz Schubert oder Carl Loewe schrieb die Musik zu der Ballade ’Der Zauberlehrling’ und zu vielen andere Balladen Goethes.

Das Konzert bietet kurzweilige und spannende Begegnungen von Musik und Literatur. Musikalische Vertonungen von Balladendichtungen wechseln sich ab mit Rezitationen von Balladen oder auch Melodramen, einer ganz besonderen Mischform von Text und Musik. Kurze Moderationen begleiten die musikalischen Darbietungen mit kurios-unterhaltsamen biographischen Notizen über die Komponisten und die Entstehungsgeschichte der Werke.

Andreas Durban: Moderation/Rezitation

Andreas Durban arbeitete als Schauspieler am Staatstheater Wiesbaden, am Stadttheater Heidelberg und am Schauspiel Bonn. 1998 übernahm er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Tanz Köln für szenischen Unterricht. 2018 schrieb er zusammen mit dem Komponisten Henrik Albrecht im Auftrag der Berliner Philharmoniker das Libretto zu der Kinderoper Parzival, die 2018 in der Berliner Philharmonie uraufgeführt wurde. Im Zentrum Lied in Köln trat er viele Male als Erzähler und Moderator von klassischen Liederabenden auf.

Hee-Kwang Lee:  Bariton
Schon während Hee-Kwang Lees Studium in Köln wurde er 1997 festes Mitglied im WDR Rundfunkchors. Im Rahmen seiner Tätigkeiten in diesem Ensemble wirkte er bei vielen CD-, Fernseh- und Hörfunkproduktionen, sowie bei Konzerten und Uraufführungen, als Chorsänger und Solist mit. Konzertreisen führten ihn auf internationale Bühnen wie zum Beispiel die Philharmonie de Luxembourg, die Royal Albert Hall London, das Théâtre des Champs-Élysées und viele mehr.

Hanyoung Yoo:  Klavier
Hanyoung Yoo studierte Soloklavier an der Ewha–Women-University in Seoul, an der „Folkwang Universität der Künste“ bei Prof. Ludwig Maxein und an der  „Musikhochschule Maastricht“ bei Prof. Joob Celis. Seit  2009  arbeitet  sie  als  Dozentin  für  Korrepetitorin  an  der  Hochschule  für  Musik und Tanz Köln. Sie  gewann  zahlreiche  Preise   in  Seoul  und  wurde während  des  internationalen Liedwettbewerbs in der Hochschule für Musik und Tanz Köln für die beste pianistische Leistung ausgezeichnet. 2017 musizierte sie im Rahmen der Konzertreihe „Zentrum Lied“ im Konzertsaal des Thyssenauditoriums in Köln. Regelmäßig ist sie im Rahmen des internationalen Festivals „Festival Di Giovani Artisti“  in Cerbo in Norditalien zu hören.

Kontakt: stadtbibliothek-veranstaltungen@siegburg.de

Details

Datum:
3. November 2019
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,
http://www.stadtmuseum-siegburg.de/veranstaltungskalender/events/95410/index.html

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Siegburg
Markt 46
Siegburg, 53721
Google Karte anzeigen