Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Das moderne Mädel“ – NOWOCZESNA DZIEWCZYNA

23. November, 20:00

Eine musikalische Erzählung über polnische und deutsche Frauen in der Zwischenkriegszeit’’ 

Die ungewöhnliche Formel dieses Konzerts verbindet musikalische Hits der 1920er und 1930er Jahre mit der Erzählung über die großen gesellschaftlichen Veränderungen dieser Zeit, die auf dem Bestseller der polnischen Autorin Anna Kowalczyk basiert: „Die fehlende Hälfte der Geschehnisse – eine kurze Geschichte über Frauen in den polnischen Ländern“.

Die Zeit zwischen den Weltkriegen brachte große Veränderungen für Frauen in Polen und Deutschland. Sie erkämpften für sich nicht nur das Wahlrecht, sondern wurden auch sonst unabhängiger und selbständiger, sich ihrer Sexualität bewusst. Kabarettchansons wie die der Berliner Diseuse Claire Waldoff wie das „Moderne Mädel“,  Friedrich Hollaenders „Raus mit den Männern aus dem Reichstag“ oder Marcellus Schiffers und Mischa Spolianskys „Maskulinum – Femininum“ werden von der international agierenden polnischen Mezzosopranistin Marta Wryk dargeboten. Die Lieder des Programms dokumentieren perfekt das Lebensgefühl der goldenen Jahre. Begleitet wird die zauberhafte Sängerin von dem Pianisten und Komponisten Tomasz Prasqual. Die Kölner Schauspielerin und Sängerin Margaux Kier moderiert den Abend.

Das Konzert wurde bereits in Polen gespielt und hat seine deutsche Premiere im November 2022 im Theater der Stadt Schweinfurt.

Marta Wryk, Mezzosopran, Konzeption

Tomasz Prasqual, Klavier

Margaux Kier, Moderation

 

Eintritt ist frei

 

Fotocredits: Karpati & Zarewicz, Elmar Spanehl, Bartek Barczyk

Details

Datum:
23. November
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Aula der Universität zu Köln
Albertus Magnus Platz 1
Köln, 50923 Deutschland
Google Karte anzeigen