Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gesprächskonzert – „Wenn sich Wort und Ton bei Beethoven treffen“

26. März, 20:00 - 22:00

Anlässlich des Jahrestages seines ersten Auftrittes 1778 und seines Todestages 1827

 

Beethoven verbrachte in seiner Geburtsstadt Bonn seine ersten 22 Lebensjahre. Diese Zeit hat den jungen Musiker entscheidend geprägt. In Bonn sind viele Kompositionen entstanden, die weit weniger im Konzertleben präsent sind als die Werke aus der Wiener Zeit – zu Unrecht, wie der Abend zeigen wird.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Bürger für Beethoven.

 

Frederik Schauhoff, Bariton

Austėja Valušytė, Klavier

Prof. Dr. Christine Siegert, Moderation, Beethoven-Haus Bonn, Leitung Forschungszentrum „Beethoven-Archiv“ (angefragt)

Dr. Stephan Eisel, Moderation, Vorsitzender der Bürger für Beethoven

 

Programm

Ludwig van Beethoven, Adelaide, Op. 46

Ludwig van Beethoven, Flohlied, Op. 75

Ludwig van Beethoven, Elegie auf den Tod eines Pudels, WoO 110

Ludwig van Beethoven, Klage, WoO 113

Ludwig van Beethoven, Der freie Mann, WoO 117

Ludwig van Beethoven, Urians Reise um die Welt, Op. 52,1

Ludwig van Beethoven, Die Liebe, Op. 52,6

Ludwig van Beethoven, An die ferne Geliebte, Op. 98

 

Preis: € 25 | € 13 (Schüler, Studierende etc.) zzgl. VV-Gebühr

Für weitere Informationen und Kartenbestellung klicken Sie hier

Details

Datum:
26. März
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Beethovenhaus Bonn
Bonngasse 20
Bonn, 53111
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen