Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ein Nachmittag zwischen Monteverdi und Kliphuis

17. September 2017, 16:00 - 17:00

Nora Fischer Gesang 
Daniel Kool Klavier 
Mike Fentross Theorbe 

 

Francis Poulenc 
La courte paille FP 178 (1960)
für Singstimme und Klavier. Texte von Maurice Carême

Olivier Messiaen 
Poèmes pour Mi (1936)
Fassung für Sopran und Klavier. Texte von Olivier Messiaen

Auszüge

Morris Kliphuis 
Neues Werk (2017)
für Sopran und Klavier
Kompositionsauftrag von Het Concertgebouw und European Concert Hall Organisation
Uraufführung

Pause

Claudio Monteverdi 
Lamento della ninfa SV 163
für Sopran, zwei Tenöre, Bass und Basso continuo. Text von Ottavio Rinuccini

Jacopo Peri 
“Lungi dal vostro lume” (1609/19)
für Singstimme und Basso continuo

Stefano Landi 
“Augellin”
für Singstimme und Basso continuo

Claudio Monteverdi 
“Oblivion soave”. Arie der Arnalta, 2. Akt
aus: L’incoronazione di Poppea (1642/43)

Barbara Strozzi 
Lagrime mie
aus: Diporti di Euterpe overo Cantate & ariette a voce sola op. 7 (1659)

Claudio Monteverdi 
“Vi ricorda ò boschi ombrosi” (Orfeo, 2. Akt)
aus: L’Orfeo SV 318 (1607)

Claudio Monteverdi 
“Possente Spirto”. 3. Akt
aus: L’Orfeo SV 318 (1607)

Giovanni Girolamo Kapsberger 
“Senso fallace”
für Singstimme und Basso continuo

 

15:00 Uhr, Empore : Einführung in das Konzert durch Sylvia Systermans

Details

Datum:
17. September 2017
Zeit:
16:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
https://www.koelner-philharmonie.de/veranstaltung/119042/

Veranstaltungsort

Kölner Philharmonie
Bischofgartenstraße 1
Köln, 50667
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221-20408-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen