Tobias Koltun

Tobias Koltun

Tobias Koltun, 1986 in Köln geboren, ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe  wie dem „Köthener Bachwettbewerb“ oder dem „Internationalen Klavierpodium München“. Zwischen 2005 und 2010 studierte er in den Klavierklassen von Prof. Vassily Lobanov und Prof. Sheila Arnold an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Verschiedene Meisterkurse unter anderem bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und Prof. Vladimir Krainev gaben ihm für seine künstlerische Entwicklung wichtige Impulse.

Ausschlaggebend für seine berufliche Tätigkeit als Liedbegleiter wurden die Erfahrungen, die er in dieser Zeit als Korrepetitor zahlreicher Gesangsklassen sammeln konnte. Im Anschluss an sein Klavierstudium erweiterte er seine berufliche Qualifikation innerhalb eines Masterstudiums im Fach Liedbegleitung bei Prof. Jürgen Glauss, das er mit Auszeichnung abschloss. Seit Oktober 2013 ist Tobias Koltun Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Weitere Impulse für sein künstlerisches Schaffen bezieht aus dem Exellenzstudiengang Solistenexamen im Fach Liedbegleitung bei Prof. Hartmut Höll und Mitsuko Shirai an der Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Gewinner zahlreicher Lied-Wettbewerbe

2012 gewann er den Preis für den besten Liedbegleiter beim internationalen Joseph-Suder-Wettbewerb in Nürnberg mit der Mezzosopranistin Sibylla Maria Löbbert. Im folgenden Jahr gewann er mit der Sopranistin Barbara Elisabeth von Stritzky den 1. Preis beim Liedduowettbewerb von Cantando-Parlando in St. Augustin und mit dem Bariton Sebastian Seitz neben dem 3. Preis, den Preis für die beste Aufführung des zeitgenössischen Pflichtstückes und den Preis der Studentenjury beim Internationalen Liedduowettbewerb in Enschede. Beim 2. Internationalen Schubert Wettbewerb in Dortmund erreichte er mit dem Bariton Sebastian Seitz das Finale. Mit Elisabeth von Stritzky gewann er anschließend den 2. Preis beim Müller-Heuser Liedwettbewerb in Köln und den Preis für die beste Klavierbegleitung. Mit ihr gewann er 2017 den 3. Preis beim „Internationalen Liedwettbewerb Karlsruhe für das Lied des 20. und 21. Jahrhundert“.

Ebenso entscheidend für seine künstlerische Entwicklung erwiesen sich Meisterkurse im Bereich Liedgestaltung bei Ulrich Eisenlohr und Prof. Graham Johnson sowie der Liedakadamie Trossingen. Seine rege Konzerttätigkeit führte ihn auf die Bühnen des europäischen Auslands und in große Konzertsäle wie die Philharmonie in Köln.

LiedweltLinks

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Konzert bei „Voice & Lunch“ am 19.9.2017 „… und Morgen wird die Sonne wieder scheinen“